Englisch

Let’s talk about … English

Der Englischunterricht an der Sekundarschule Jülich setzt an den in der Grundschule erworbenen Fertigkeiten und Kenntnissen an. Mit modernen und differenzierten Materialien erwerben unsere Schülerinnen und Schüler nötige Kompetenzen, um vielfältige schriftliche und mündliche Kommunikationssituationen zu bewältigen.

Dabei entwickeln sie Freude im Umgang mit der Fremdsprache, und lernen die englische Kultur kennen. Denn: Englisch lernen ist mehr als stures Grammatik- und Vokabelpauken!

Englisch lernen - Im Fachunterricht und im Lernbüro

Im Fachunterricht werden Kenntnisse und Fertigkeiten im Klassenverband erworben, die in vielfältigen schüleraktivierenden Methoden und mit Hilfe von differenzierten Materialien eingeübt werden.

Im Lernbüro Englisch haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, selbständig zwischen verschiedenen Aufgabentypen und Leistungsniveaus auszuwählen. Dabei ist stets eine Lehrkraft anwesend, die ihnen unterstützend zur Seite steht und den Leistungsfortschritt überwacht.

Im zweiten Lernbüro, unserem Talk-Café, können Schülerinnen und Schüler das tun, wozu eine Sprache letztendlich befähigen soll: Sich auf Englisch unterhalten! Auf diese Weise tragen wir den erwiesenen Erkenntnissen der Fremdsprachendidaktik Rechnung, dass Schülerinnen und Schüler besonders effektiv durch selbständiges Anwenden der Sprache, also Sprechen und Hören, lernen: ‘So, let’s speak English, boys and girls!‘

Inhalte und Prinzipien des Englischunterrichts

Das grundlegende Prinzip des Englischunterrichts ist es, alle vier Bereiche der Sprache zu berücksichtigen:

  • Kommunikative Kompetenzen
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit
  • Methodische Kompetenzen

Diese Kompetenzen werden nicht einzeln oder isoliert erworben, sondern werden in den verschiedenen Unterrichtssituationen in jeweils unterschiedlicher Gewichtungmiteinander verknüpft. Der Englischunterricht entwickelt systematisch funktionale kommunikative Kompetenzen im Spektrum der fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten „Hörverstehen/Hör-Sehverstehen“, „Sprechen“, „Leseverstehen“, „Schreiben“ und „Sprachmittlung“.

Diese Kompetenzen werden auf realistische Verwendungssituationen im Alltag, in der Aus- und Weiterbildung sowie in Situationen der berufsorientierten Kommunikation bezogen.

Jahrgangsstufen

Schülerinnen und Schüler, die aus der Grundschule zu uns kommen, sind mit der englischen Sprache in unterschiedlicher Ausprägung vertraut. Allen ist jedoch gemeinsam, dass sie Englisch als Schulfach bereits kennen. Aufgabe und Ziel des Englischunterrichts der Sekundarstufe I ist es deshalb, die in der Grundschule erworbenen Sprachkompetenzen der SchülerInnen kontinuierlich zu erweitern und die Fähigkeit und Bereitschaft zur Kommunikation in der Fremdsprache weiter zu entwickeln.

Dabei werden in Jahrgangsstufen 5 und 6 schwerpunktmäßig Orientierungen für das Alltagsleben vermittelt, die in realistischen Kontexten stehen, wie z.B. das Leben in der Schule, das Familienleben, Freizeit & Freunde etc.

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 erfahren die Schüler vertiefende Einblicke in das private und öffentliche Leben. Je nach ihren Neigungen und Fähigkeiten in Grund- bzw. Erweiterungskursen unterrichtet.

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 werden Voraussetzungen für die exemplarische Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen und Problemen geschaffen.

Am Ende der Jahrgangsstufe 10 ist eine solide Grundlage an Sprachkenntnissen im heutigen gesprochenen und geschriebenen Englisch gelegt worden, so dass für Schüler, die die Oberstufe besuchen wollen, eine erfolgreiche Mitarbeit im Englischunterricht der Oberstufe gewährleistet ist. Die Schüler sind dann in der Lage, originalsprachliche Texte zu verstehen und eigene Texte zu produzieren.