Darstellen und Gestalten

Darstellen und Gestalten

"Um sich in der Welt zu Hause zu fühlen, muss der Mensch sie nicht nur mit dem Verstand, sondern mit allen Sinnen erfassen, mit seinen Augen, seinen Ohren, seinem ganzen Körper. Er muss mit seinem Körper das, was er in seinem Gehirn denkt, ausagieren. Körper und Geist können in dieser Hinsicht sowenig wie in irgendeiner anderen Hinsicht voneinander getrennt werden."

(Fromm, Erich: Wege aus einer kranken Gesellschaft, Frankfurt 1982, S.324)

 

1. Darstellen und Gestalten setzt sich zusammen aus dem gesamten Bereich der Künste

Der Lernbereich Darstellen & Gestalten vermittelt Wege der Verbindung und Integration verschiedener künstlerisch-ästhetischer Ausdrucksformen. In seinen inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten knüpft er dabei vor allem an die Fächer Sport, Deutsch, Kunst, Musik, aber auch Tanz, Theater, Film und Zirkus an.

 

Dementsprechend umfasst das Fachangebot bild-, musik-, sprach- und körperbezogene Ausdrucksformen, die einerseits in ihrer Gestaltung und Darstellung und andererseits in ihrer Verbindung miteinander zum Gegenstand des Lernens werden.

Ziel des Unterrichts ist die Ausbildung von fantasievollen, kreativen und spielerischen Denk- und Handlungsstrukturen bei den Schülerinnen und Schülern.

 

2. Die Unterrichtskleidung

Alle tragen während der DG-Stunden (Doppelstunde) neutrale schwarze Kleidung, schwarze Stolpersocken oder sind barfuß.

Hier soll die private Erscheinung auf der Bühne abgelegt werden, damit in verschiedene Rollen geschlüpft werden kann. Vor allem soll die Kleidung bequem sein.

 

3. Projektarbeit

Die unterrichtsmethodische Grundform des Lernbereichs ist die Projektarbeit auf der Basis von Prozess-, Team- und Produktorientierung.

Gegenstand und Ziel eines Projekts im Lernbereich Darstellen & Gestalten ist die Erarbeitung und Präsentation eines künstlerisch-ästhetischen Produkts. Ein solches künstlerisch-ästhetisch angelegtes Projekt bietet vielfältige Möglichkeiten körpersprachliche, wortsprachliche, bildsprachliche und musiksprachliche Ausdrucksformen miteinander zu kombinieren.

 

4. Vorstellungen/Auftritte

Darstellen und Gestalten veranstaltet im 2. Halbjahr stets einen Kulturabend vor öffentlichen Publikum, und zwar mit den DG-SchülerInnen aller Jahrgänge.

DG inszeniert dabei kein geschlossenes Theaterstück oder Musical, sondern entwickelt und arrangiert einzelne Sequenzen, um die Unterrichtsergebnisse zu präsentieren.

 

5. Die Leistungsbewertung

Wir orientieren uns an den Vorgaben der Schulentwicklung NRW:

www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplannavigator-s-i/gesamtschule/darstellen-und-gestalten/handreichung/leistungsbewertung/index.html